German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Newsletter

    Für den Erhalt unserer News der Woche können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden

    Weiterlesen
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Hier können Sie noch einmal die Highlights der SPS IPC Drives in Nürnberg sehen.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, Januar 19, 2018
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

BürkertBei modernen Ventillösungen sind neben hoher Druck- und Temperaturbeständigkeit zunehmend kompakte Maße und Flexibilität für die Anpassung an individuelle Anwendungen gefordert. Um diesen Anforderungen gerecht zu werden, hat der Bürkert ein modulares Ventilgehäusekonzept auf Basis der Ventiltypen 2000 "Inox", "Element" und "Classic" entwickelt. Dieses macht eine konventionelle Verrohrung teilweise überflüssig.

Mit dem modularen Blocksystem auf Basis des Ventiltyps 2000 Inox lassen sich bei Nennweite DN10 auf kleinstem Raum komplexe Lösungen umsetzen. Die anreihbaren Ventilgehäuse werden bei diesem System über Zugstangen fest miteinander verschraubt. Der Montageaufwand reduziert sich erheblich, konventionelle Rohrverbindungselemente wie Bögen oder T-Stücke entfallen. Durch die Beseitigung potenziell undichter Stellen, einen geringeren Materialeinsatz und minimierten Platzbedarf lässt sich mit dem Einsatz des Multifunktionsblocks die gesamte Systemleistung spürbar verbessern. Die Blöcke können in Anlagen zentrale Grundfunktionen wie das Verteilen, Sammeln und Mischen sowie die Integration von Sensorik, Filtern und Rückschlagventilen Platz sparend umsetzen.

Bei den modularen Systemlösungen auf Basis der Ventiltypen Element und Classic in DN20 und DN25 werden mehrere Ventilgehäuse durch ein Orbitalschweißverfahren (WIG) zu einem Block zusammengefügt. Die Maße der Grundgehäuse sind so ausgelegt, dass dabei handelsübliche Orbitalschweißzangen eingesetzt werden können. Die so entstehende Ventillösung ist durch die verschweißten Gehäuse extrem robust und kompakt. Die Gehäuse lassen sich mit allen Antrieben aus dem Bürkert-Standardprogramm kombinieren, die wiederrum gemeinsam mit einem Positionsrückmelder oder Positioner verwendet werden können. Darüber hinaus lassen sich auch hier Sensoren für die Messung von Durchfluss, Temperatur oder Druck integrieren.

Zielgruppe für das neue Ventilgehäusekonzept sind OEMs sowie Anlagenbauer und Integratoren, denen für die Lösung fluidischer Funktionen nur ein begrenzter Einbauraum zur Verfügung steht.


weiterer Beitrag des Unternehmens         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
Datum : Dienstag, 16. Januar 2018
17
Datum : Mittwoch, 17. Januar 2018
18
Datum : Donnerstag, 18. Januar 2018
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31