German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur SPS IPC Drives

    Vorausschau auf die Highlights, die auf der Automatisierungsmesse im November in Nürnberg vorgestellt werden

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Mittwoch, November 22, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über Stromversorgung

Batterie, Netzteil, Energieversorgung, Energieverbrauch, Harvesting, Lithium-Ionen

TDK0414Unter der Bezeichnung DRF präsentiert TDK Lambda eine Reihe neuer Hutschienennetzteile. Diese eignen sich für Anwendungen im mittleren Leistungsbereich (120, 240 und 480 W), welche fortgeschrittene Steuermöglichkeiten bei kompakten Abmessungen und hohem Wirkungsgrad benötigen. Die konvektionsgekühlten Geräte verfügen über einen Universaleingang 85-264 VAC, 47-63 Hz mit aktiver Leistungsfaktorkorrektur und entsprechen der IEC61000-3-2. Dank ihres Designs eignen sie sich für eine breite Vielfalt  von Anwendungen etwa in Industrieausrüstungen, der Gebäudeautomation und für Prozesssteuerungen.

Die Premium-Reihe für mittlere Lasten verknüpfen ein durchdachtes thermisches Design mit Wirkungsgraden von bis zu 94 % und einem niedrigen Leerlaufverbrauch <0,5 bis 0,75 W. Die Geräte sind nicht nur in einem Arbeitspunkt sehr effizient sondern weisen hohe Wirkungsgradwerte auch bei Klein- und Teillasten. Dadurch eignen sich die Geräte auch für Kunden, die nach der Öko-Design-Richtlinie arbeiten und eine energieeffiziente, kompakte Stromversorgung suchen.

Die DRF-Familie umfasst drei 24 V-Modelle: DRF120-24-1 (5 A), DRF240-24-1 (10 A) und DRF480-24-1 (20 A). Mit einer Spitzenbelastbarkeit von 150 % für bis zu 4 s und einer Konstantstromausgangs-Charakteristik sowie einer „Autorecovery“-Funktion bei der Strombegrenzung beherrscht die DRF-Reihe auch schwierige Lasten etwa in der Automation, die einen hohen Anlaufstrom benötigen.

Der zulässige Temperaturbereich der Netzteile im Betrieb liegt bei -25° bis +70 °C, wobei sie zwischen -25° und +60 °C mit ihrer vollen Nennleistung belastet werden können und bei 70 °C immerhin noch 75 % der Nennleistung bringen. Zur Standardausstattung gehören neben Überspannungs-, Überstrom- und Übertemperaturschutz auch Fern-Ein/Aus sowie die Möglichkeit zu Parallel- und Serienbetrieb.
weiterer Beitrag des Herstellers        Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
Datum : Donnerstag, 2. November 2017
3
Datum : Freitag, 3. November 2017
4
Datum : Samstag, 4. November 2017
5
Datum : Sonntag, 5. November 2017
6
11
12
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Nov 22 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mi Nov 22 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris
Do Nov 23 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Do Nov 23 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Iris
Di Dez 05 @09:00 Grundlagen der Funktionalen Sicherheit in der Prozesstechnik Veranstalter: Pepperl+Fuchs
Mi Dez 06 @09:00 Grundlagen der Funktionalen Sicherheit im Maschinenbau Veranstalter: Pepperl+Fuchs