German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur EMO

    Die Welt der Metallbearbeitung trifft sich im September wieder in Hannover: Wir geben einen Vorgeschmack.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, August 18, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über Stromversorgung

Batterie, Netzteil, Energieversorgung, Energieverbrauch, Harvesting, Lithium-Ionen

TDK0412Hannover Messe Halle 13, Stand C60

TDK-Lambda hat seine noch junge Green-Power-Netzteilreihe GWS um das GWS500 mit 500 W Ausgangsleistung erweitert. Das 1 HE-Netzteil entspricht den Energiesparvorgaben der ERP-Richtlinie (Energy-related Products) und vereint einen durchgängig hohen Wirkungsgrad und hohe Leistungsdichte mit einem niedrigen Standby-Verbrauch unter 0,5 W sowie hoher Zuverlässigkeit.

Das belegt der Hersteller u. a. durch 5 Jahre Garantie. Die Reihe bedient ein breites Anwendungsspektrum in Industrieanwendungen wie ATE, Automation sowie Mess- und Gerätetechnik.

Dank typischen 90 % Wirkungsgrad erreicht das Netzteil mit nur 105 x 218 mm Grundfläche und 1 HE Bauhöhe eine Leistungsdichte von 0,53 W/cm³. Es ist in vier Varianten erhältlich, mit 12 V (42 A), 24 V (21 A), 36 V (14 A) oder 48 V (10,5 A) Nennausgangsspannung, veränderbar um bis zu 20 %, je nach Gerät. Das 24 V- und das 36 V-Modell sind kurzzeitig mit bis zu 120 % Nennleistung (600 W) belastbar und ersparen damit so manche Überdimensionierung für Spitzenlasten.

Der Wirkungsgrad des GWS500 bleibt nahezu über den gesamten Lastbereich auf hohem Niveau – zwischen 25 und 10 % Belastung liegt der Durchschnittswert bei 89 % und damit deutlich über der ERP-Forderung von 87 %. Das Gerät arbeitet bei -25° bis +70 °C Umgebungstemperatur (ab 50 °C mit Derating) und wird über einen Reverse-Lüfter (Luftausstoß) gekühlt, um einer Verschmutzung des Geräteinnern vorzubeugen.

Das GWS500 verfügt über einen eingebauten Schutz vor Überspannung, Übertemperatur und Überstrom (Konstantstrom bei den Modellen mit 24 V, 36 V und 48 V Nennspannung, Hiccup-Modus beim 12 V-Modell). Auch ein zusätzliche Hilfsspannung (5 V / 0,3 A), Fern-Ein/Aus, DC-Good-Signal, Sense-Eingänge zum Ausgleich von Spannungsabfällen über den Ausgangsleitungen sowie eine per Steuerspannung einstellbarer Ausgangspannung gehören zur Standardausstattung der Netzteile.


weiterer Beitrag des Herstellers          Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Mi Sep 06 Kompakt Forum: Netzwerktechnik CC-Link IE Field Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 Kompakt Forum: Programmierbare Automatisierungslösungen Veranstalter: Mitsubishi Electric
Do Sep 07 @09:00 Sicherheitstechnik in der Fluidik Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:00 Risikobeurteilung gemäß Maschinenrichtlinie 2006/42/EG Veranstalter: Schmersal
Di Sep 12 @09:30 Funk als Trendthema in der Intralogistik und Industrie – Roadshow Veranstalter: Steute
Di Sep 12 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Roth