German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, Oktober 20, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles über Kabel + Leitungen

Kabel, Leitung, Glasfaser, Klemme, Mantel, Ethernet, Kennzeichnung

kaltenbach01171Neben der klassischen Isolierung von Lötverbindungen oder Kabelschuhanschlüssen leisten Wärmeschrumpfschläuche gute Dienste bei der Zusammenfassung von Einzeldrähten, stabilisieren Akkupacks und erlauben den wasserdichten Abschluss von Muffen und Kabelübergängen. Kaltenbach bietet dafür eine breite Palette an Schrumpfschlauchausführungen und -längen – auch bei anspruchsvollen Konturen.

Das Portfolio reicht vom einfachen PVC-Schlauch mit Schrumpfraten von 2:1 bis 4:1 über klebstoffbeschichtete Varianten für wasserdichte Anschlüsse oder Bauteilumhüllungen bis hin zu hochtemperaturfesten und mechanisch widerstandsfähigen Varianten.

Je nach Material gibt es die anpassungsfähigen Schrumpfschläuche in den Durchmessern 1,2 bis 101 mm bzw. 1,5 bis 40 mm (vor Schrumpf) in den Längen große Spule, mittlere Spule sowie als Kleinmenge im Abrollkarton. Auch Abschnitte von 1,22 bzw. 0,6 m sowie Ringabschnitte auf Maß sind möglich. Die Materialpalette umfasst alterungs- und wetterbeständiges Weich-PVC mit einer Schrumpftemperatur (ST) über 120 °C und Einsatztemperaturen (ET) von -20° bis +90 °C bei einer Durchschlagsspannung (DS) von 20 kV/mm sowie sehr flexibles und gut bedruckbares Polyolefin mit ST 80 bis 100 °C, ET von -55° bis 135 °C, und einer DS zwischen 20 und 25 kV/mm. Für rauere Bedingungen eignet sich das chemikalienbeständige und abriebfeste Kynar z. B. für höhere Einsatztemperaturen (-55° bis 175 °C) mit ST über 175 °C und einer DS 30 kV/mm.

Noch widerstandsfähiger ist das extrem temperatur- und chemikalienbeständige Fluorelastomer Viton für Einsätze in Motorräumen von Nutzfahrzeugen, der Wehrtechnik oder in Flugzeugtriebwerken mit ST 175 °C, ET -55° bis 220 °C und einer DS 10kV/mm. Die Polyolefinvariante ist auch als klebstoffbeschichtete Ausführung zu haben. Allen Schläuchen ist gemeinsam, dass die besten Ergebnisse mit der 80:20 Regel erzielt werden, d. h. der Schlauch sollte um mindestens 20 % und maximal 80 % geschrumpft werden.
weiterer Beitrag des Herstellers           Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Okt 31 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik