German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Interviews

    Hochkarätige Persönlichkeiten im Interview zu aktuellen Themen aus Industrie und Forschung

    Weiterlesen
  • Webcasts

    Videos, Filme, Webcasts, vom German Online Publisher sowie aus Industrie und Forschung

    Weiterlesen
  • Literatur

    Literatur wie Produktkataloge, Bücher, Handbücher, Webseiten u. v. m. für Entwickler

    Weiterlesen
  • 1
Freitag, 22. August 2014

 

Fachgebiete IconSpecials IconMessen IconInterview IconWebcasts Icon

Literatur IconNews IconKarriere IconVeranstaltungen IconNewsletter Icon

hima0112Hima erweitert die "HI Matrix"-Produktfamilie um vier neue CPU. Die neuen Systeme sind vor allem für Applikationen entwickelt worden, die eine sehr hohe Geschwindigkeit, einen hohen Vernetzungsgrad oder hohe Ansprüche an die Verfügbarkeit stellen. Mit ihnen ist ein Aufbau vollredundanter "safe ethernet"-Netzwerke möglich.

Die Systeme F60 CPU 03, F35 03, F31 03 und F30 03 werden wie die bisherigen mit dem Engineering-Tool "SIL worx" programmiert. Ab sofort werden beide Versionen, die herkömmlichen und die neuen CPU-Versionen, mit erhöhter Performance verfügbar sein. Die technischen Daten für E/As beider Systeme sind identisch. Die gesteigerte Leistungsfähigkeit der neuen Systeme ermöglicht die Funktionalitäten „reload“, „sequence of events“ und „multitasking“. Des Weiteren ist ein Aufbau vollredundanter safe ethernet-Netzwerke möglich.

Mit der Funktionalität „reload“ können Anlagenerweiterungen und -modifikationen bei laufendem Anlagenbetrieb durchgeführt werden. Die Aktualisierung des Anwenderprogramms erfolgt ohne Beeinträchtigung der laufenden Anwendung. Fehlerursachen werden mit der Funktionalität „sequence of events“ schneller gefunden und behoben. Bis zu 4000 verschiedene Ereignisse können pro System definiert werden. Für eine höhere Effizienz des HI Matrix-Systems sorgt die Funktionalität „multitasking“, die beispielsweise einzelne Programme mit individuellen Zykluszeiten ermöglicht.

Die HI Matrix-Systeme haben eine Grundzykluszeit von 2 ms. Damit ist das Programm etwa zehnmal schneller als bisher. Auch steht mehr Speicher für Programme und Daten (insgesamt 5 MB) sowie für "Com User Task" (CUT) zur Verfügung. Pro System sind zwei MAC-Adressen verfügbar, so dass dem Prozessormodul und dem Kommunikationsmodul jeweils eine IP-Adresse zugewiesen werden können. Die vier verfügbaren Ethernet-Ports der neuen Syteme lassen sich exakt nach den Anforderungen der Anwendung aufteilen. Diese Vorteile ermöglichen den Aufbau vollredundanter safe ethernet-Netzwerke, in die auch HI Max-Systeme eingebunden werden können. Bis zu 128 redundante safe ethernet-Verbindungen mit einem Datenaustausch von bis zu 1100 Bytes lassen sich dadurch realisieren.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Aktuelle Messespecials

Fachmessen im Überblick

Messekalender

August 2014
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine