German Dutch English French Italian Japanese Portuguese Russian Spanish
Logo 2014
  • Messespecial zur FMB

    Wir stellen Ihnen schon heute die Neuheiten vor, die auf der FMB im November in Bad Salzuflen zu sehen sein werden.

    Weiterlesen
  • Top Ten

    Hier finden Sie alle meistgelesenen Beiträge im Monat, im Jahr von 2010 bis heute

    Weiterlesen
  • Konfiguratoren

    Online-Produktfinder und -Tools zur Berechnung und Auslegung von Produkten für Ihre Konstruktion

    Weiterlesen
  • 1
Montag, Oktober 23, 2017
top ten
konfiguratoren
Fachgebiete Icon Special Icon Messen Icon Interview Icon Webcasts Icon
Literatur Icon News Icon Karriere Icon Veranstaltungen Icon Newsletter Icon

Aktuelles aus der Sensorik

Sensoren, Drehgeber, Näherungsschalter, Seilzug, induktiv, kapazitiv, inkremental

 sensopartFachartikel

Als einziger Vision-Sensor in seiner Preisklasse vereint der Codeleser FA 46 von Sensopart die Funktionen Codeauswertung und Objekterkennung in einem Gerät, zudem überzeugt er durch seine sehr guten Lesefähigkeiten und flexible Datenausgabe. Für viele Anwender erübrigt sich damit die Investition in einen zusätzlichen Objekterkennungssensor oder in ein teures Bildverarbeitungssystem.





Der Codeleser FA 46 liest sowohl übliche 1D-Barcodes als auch 2D-Datamatrix-Codes nach ECC 200-Standard. Er kann bis zu fünf Datamatrix- und/oder Barcodes in einem Suchbereich auswerten, wobei sich beliebig viele Suchbereiche definieren lassen. Zusätzlich identifiziert er im selben Lesedurchgang weitere Objektmerkmale wie beispielsweise Datumsaufdrucke oder Stempel. Zu diesem Zweck verfügt er über drei zusätzliche Detektoren für die Objekterkennung (Mustervergleich, Graustufe und Kontrast). Dank der ebenfalls integrierten, optional aktivierbaren Lagenachführung werden Codes und Objektmerkmale auch bei Abweichungen zur eingelernten Position zuverlässig erkannt. Spezielle Bildfilter mit erweiterten Einstelloptionen garantieren eine sehr gute Leseperformance auch unter schwierigen Lesebedingungen.

Komplexe Automatisierungsaufgaben

Mit diesen Fähigkeiten ist der FA 46 in der Lage, auch komplexe Automatisierungsaufgaben zu bewältigen, die bisher ein klassisches Bildverarbeitungssystem oder den Einsatz mehrerer Sensoren verlangten – so zum Beispiel Anwendungen mit mehreren zu lesenden Codes oder Kombinationen von Codelesen und Objekterkennung. Für den Anwender bedeutet dies eine wesentliche Einsparung, zumal sich auch die Installation und Einrichtung des kompakten Vision-Sensors sehr einfach gestaltet: Mit Hilfe der übersichtlichen und bedienungsfreundlichen PC-Konfigurationssoftware „SensoConfig“ mit Benutzerführung und kontextsensitiver Hilfefunktion lässt sich die Konfiguration auch ohne fundierte Bildverarbeitungskenntnisse in kurzer Zeit vornehmen. Die PC-Anbindung wird nur zur Einrichtung des Sensors benötigt, im laufenden Betrieb arbeitete das System autark.

Erweiterte Auswertemöglichkeiten im Sensor

Nicht nur bei der Erfassung von Merkmalen, auch bei der Auswertung der Daten bietet der Codeleser FA 46 dem Anwender neue Möglichkeiten. So können Prüfergebnisse bereits im Sensor – wahlweise durch Stringvergleich oder reguläre Ausdrücke – ausgewertet werden, sodass in vielen Fällen auf eine SPS- oder PC-Anbindung verzichtet werden kann. Das Setzen eines Vergleichsstrings oder regulären Ausdrucks lässt sich direkt über eine der Sensorschnittstellen vornehmen, ein Aufruf der Konfigurationssoftware ist hierfür nicht erforderlich.

Ebenfalls erweitert wurde die – bereits im Vorgängermodell FA 45 implementierte – Ausgabe von standardisierten Qualitätsparametern nach den Standards ISO/IEC 15415 und AIM DPM 2006 für gedruckte bzw. direkt markierte (d. h. genagelte oder lasermarkierte) Codes. Zusätzlich zur Bewertung von 2D-Codes kann der Codeleser FA 46 nun auch die Qualität von 1D-Codes nach ISO/IEC 15416 ermitteln und in einem vom Anwender frei wählbaren Format ausgeben.

Durchgängiges Schnittstellen- und Bedienkonzept

Der im Vergleich zur Vorgängerserie FA 45 wesentlich erweiterte Funktionsumfang des neuen Codelesers wurde möglich durch die Portierung auf eine neue Softwareplattform – nach dem im letzten Herbst präsentierten Objektsensor und dem zur Hannovermesse in diesem Jahr vorgestellten Solarsensor ist der Code­leser bereits das dritte Mitglied der Vision-Sensorfamilie FA 46. Die einheitliche Schnittstellenanbindung, das flexible Datenprotokoll und das durchgängige Bedienkonzept erleichtern Anwendern die Einrichtung und Anpassung der Sensoren an bestehende Umgebungen und minimieren zugleich den Einarbeitungs- und Schulungsaufwand.

Zum FA 46-Standard gehört auch die kostenlose Monitoring-Software „Sensoview“, welche eine Anzeige und Überwachung von Prüfergebnissen und -bildern im laufenden Betrieb ermöglicht. Zum Funktionsumfang von Sensoview gehört zudem der Wechsel und Upload von Konfigurationen sowie ein „Bildrekorder“ zum Download von Bildern aus dem Sensorspeicher. Die Bilder können anschließend zur Offline-Simulation von Konfigurationen verwendet werden, wodurch sich Eingriffe in den Betrieb auf ein absolutes Minimum reduzieren lassen.

Kompaktes, autarkes Bildverarbeitungssystem

Beim Vision-Codeleser FA 46 handelt es sich um ein komplettes Bildverarbeitungssystem, bestehend aus einer Kamera im kompakten Sensorformat (45 x 45 x 64 mm) mit einem leistungsfähigen digitalen Signalprozessor, integrierten Infrarot-, Rotlicht- oder Weißlicht-LEDs, Ethernet und serieller RS 422-Schnittstelle sowie digitalen Ein- und Ausgängen. Neben Versionen mit integriertem 6 mm- oder 12-mm-Objektiv steht auch eine C-Mount-Variante zur Auswahl. Der Sensor wird komplett mit der zugehörigen Konfigurations- und Monitoring-Software geliefert. Neben der Standardausführung mit sämtlichen beschriebenen Funktionen gibt es den Vision-Codeleser FA 46 auch in einer besonders kostengünstigen Variante als reinen Codeleser ohne Objekterkennungsfunktion.


weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Fachmessen im Überblick

Aktuelle Stellenangebote

Messekalender

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
2
3
4
5
6
7
8
14
15
16
22
23
27
28
29
30
31

Nächste Veranstaltungstermine

Do Okt 26 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Fr Okt 27 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Sa Okt 28 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
So Okt 29 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Mo Okt 30 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik
Di Okt 31 @11:00 Infrarot Workshop Veranstalter: Optris und Strategische Partnerschaft Sensorik