mazet0215Sensor+Test Halle 12, Stand 386

Mazet zeigt Neuentwicklungen und Sensorlösungen rund um die Applikationen LED-Licht, Prozessanalytik und Qualitätskontrolle und Farbmessung. Die Jencolor-Sensoren beinhalten Photodioden in Kombination mit strukturierten Interferenzfiltern. Typische Eigenschaften sind eine hohe Arbeitsfrequenz, langzeitstabile Parameter im spezifizierten Temperaturbereich, eng tolerierte spektrale Transmission und Arbeitstemperaturen >100 °C.

Die Sensoren gibt es als Bauelemente oder als Bestandteil applikationsspezifischer Baugruppen und Geräte. Kundenspezifische Lösungen in Hard-, Firm- und Software sowie Support bei der Kalibrierung von Kundenlösungen gehören zum Dienstleistungsangebot.

Dem Packaging kommt bei Opto-Asics erhöhte Bedeutung zu. Seine Eigenschaften müssen die problemlose Verarbeitung im Fertigungsprozess einer elektronischen Baugruppe und die Gewährleistung der funktionellen Eigenschaften über die gesamte Lebensdauer sicherstellen. Speziell in der Applikation LED-Licht sind 50.000 und mehr Betriebsstunden gefordert. Hohe Empfindlichkeit, Bandbreite, Auflösung des ADCs und die spektrale Trennschärfe sind Parameter, die insbesondere in den Anwendungsgebieten Prozessmesstechnik und der Farbmessung eine wichtige Rolle spielen. Die funktionelle Vielfalt des seriellen Interfaces der Sensorsignalverstärker ermöglicht optimale Anpassungen an die verschiedenen Kundenanwendungen und Abläufe zur Messwerterfassung.

Neu ist das Angebot, bestehende Standardprodukte durch Variation der spektralen Filtercharakteristik auf die Anwendung des Kunden anzupassen. Diese applikationsspezifischen Hyperspektralsensoren bieten die Chance, Anwendungsgebiete mit spektral auflösenden optischen Punktsensoren zu erschließen.

Für ortsaufgelöste Optosensorik stehen Lösungen, für Zeilen- und Matrix-Sensoren mit geringer Komplexität bereit. Deren Anpassung an die Anforderungen des Kunden kann bei Bedarf erfolgen. Sofern es die Funktion erfordert, können die Pixel mit spektralen Filtern kombiniert werden. Für den VIS-Bereich werden Hyperspektralsensoren als Standardbauelemente angeboten. Die Messdatenerfassungs- und Auswertesoftware sichert die schnelle Inbetriebnahme der Sensor-Evaluationboards.

Die Jencolor-Hyperspektralsensoren eignen sich besonders für die Ermittlung des spektralen Fußabdruckes von transparenten Flüssigkeiten mit einem kontinuierlichen Spektrum. Ein weiteres Anwendungsgebiet findet sich im Bereich Qualitätskontrolle und Prozessmesstechnik. Die Erweiterung des auswertbaren Spektralbereichs in den NIR-Bereich (<1000 nm) und in den UV-Bereich (>250 nm) ist in kurzer Zeit möglich.

weiterer Beitrag des Herstellers         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!